Die 4 häufigsten Fehler beim Harmonikaspielen (und wie du sie vermeidest)

Seitdem ich Steirische Harmonika unterrichte, sind mir immer wieder dieselben Fehler aufgefallen, die die meisten Harmonikaspieler machen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie persönlich oder online lernen, ob sie jung oder alt sind. Es gibt vier häufige Fehler, die sie alle gemeinsam haben und leider den Lernfortschritt verlangsamen. In diesem Beitrag erfährst du, welche das sind, und noch viel wichtiger, was du tun kannst, um sie zu lösen oder sie als Anfänger von vornherein zu vermeiden.

Inhalt

Fehler #1 Falsche Einstellung des Bassriemens

Viele Harmonikaspieler haben zu Beginn Schwierigkeiten, ihr Instrument richtig zu halten. Das kann ein Problem sein, denn wir müssen die Harmonika fest im Griff haben, um gute Musik zu machen. Du solltest stets einen guten Halt haben und vor allem sicherstellen, dass du die innere Bassreihe mit aufgestellten Fingern gut erreichen kannst. Hab’ also keine Berührungsängste und achte darauf, dass der Riemen fest genug sitzt und du die Knöpfe gut erreichst.

Fehler #2 Viel Üben hilft viel

Es ist ein verbreiteter Fehler, gleich alles auf einmal lernen zu wollen. Damit ist nicht die “Übedauer” gemeint, sondern einen Abschnitt.

Vielleicht kennst du es auch: gleich zu Beginn ist man super motiviert und möchte am liebsten alles auf ein mal lernen. Es ist zwar gut, motiviert zu sein, aber es ist wichtig, sich auf einen Abschnitt zu konzentrieren und diesen sorgfältig zu üben. Wenn du dich auf einen Abschnitt konzentrierst und ihn sauber beherrschst, wirst du langfristig Fortschritte machen

Denk’ daran, dass das Harmonikaspielen eine “geistige Tätigkeit” ist und Konzentration erfordert. Jeder kennt das Gefühl, irgendwann nicht mehr so frisch zu sein und kaum noch weiterzukommen. Es ist daher besser, öfter in kürzeren Einheiten zu üben.

Fehler #3 Die Leute drücken nur noch die Knöpfe und machen keine Musik mehr

Oft verlieren sich Spieler in den Griffabfolgen und denken nicht mehr an das große Ganze: die Musik. Das ist nicht gut, denn es geht darum, Geschichten zu erzählen, andere Menschen zu berühren oder selbst Freude am Spielen zu haben. 

Wie vermeidet man, sich nur auf die Griffe zu konzentrieren?

Wenn du eine Griffabfolge gut beherrschst, wie zum Beispiel die Ennstaler Polka aus unserem Anfängerkurs in der Academy, kannst du dich anderen Elementen widmen, wie zum Beispiel:

  • Wann spiele ich laut?
  • Wann spiele ich leiser?
  • Wann mache ich Betonungen?

Du kannst viele stilistische Elemente einbauen und dein Stück wird besser klingen, selbst wenn es „nur“ die Ennstaler Polka ist. Beachte jedoch, dass du dies nur bei Stücken tust, die du bereits gut spielen kannst, und nicht bei einem Stück, das du begonnen hast zu lernen.

Fehler #4 Den Auftritt ohne die nötige Vorbereitung absolvieren

Wir wissen alle, dass ein Auftritt einiges von uns abverlangt und dass wir optimal vorbereitet sein müssen, damit alles gut läuft und nicht unangenehm wird. 

Wie bereitet man sich also optimal vor? 

Am besten spielst du das Stück vor anderen Menschen vor. Falls das nicht möglich ist, nutze zumindest dein Handy und nimm dich kurz beim Spielen auf. Hör’ es dir dann an. Du wirst feststellen, dass das Spielen vor anderen eine andere Erfahrung ist als das Üben allein im stillen Kämmerlein.

Du kennst nun die vier häufigsten Fehler beim Harmonikaspielen. Wenn du Anfänger bist, hast du das Glück, dass du diese von Anfang an vermeiden kannst. Wenn du schon länger Harmonika spielst, ist das natürlich auch kein Problem. Du kannst immer noch an diesen Themen arbeiten.

Schau am besten auf unserer Lernplattform bei den 4 Säulen vorbei, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Celia mit einer Steirischen Harmonika um die Schultern

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Warum du am besten auswendig spielst – und auf Noten verzichtest

Hast du schon einmal erlebt, dass du auf einer Feier oder in einer geselligen Runde mit deiner Harmonika aufspielen wolltest, aber deine Noten vergessen hast? Oder warst du frustriert, weil du beim Spielen ständig auf die Noten schauen musstest und nicht frei musizieren konntest? Dann ist es Zeit für dich, einen neuen Weg kennenzulernen, mit dem solche Situationen der Vergangenheit angehören!

Weiterlesen »

Steirische Harmonika: Neu oder gebraucht kaufen?

Wenn du Steirische lernen möchtest, wirst du dir früher oder später die Frage stellen: „Soll ich mir eine gebrauchte oder neue Harmonika zulegen?“. Eines vorweg: Nicht immer lohnt sich die Anschaffung einer gebrauchten Harmonika, auch wenn sich dabei jede Menge Geld sparen lässt. In vielen Fällen sind sie eine gute Alternative zu einer neuen Harmonika, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Welche das sind, erfährst du in diesem Beitrag.

Weiterlesen »